so war das damals

Stellt euch einmal vor, ihr würdet ein Buch lesen, das euch gut gefällt. Dann findet ihr heraus, dass es zu einer Reihe mit vielen weiteren Büchern gehört. 

 

Als ihr sie alle bis zum Letzten gelesen habt, wird ein völlig neuer Handlungsstrang aufgemacht, der dann auch noch plötzlich aufhört. Gemein, nicht wahr?

 

Genauso erging es mir - damals in den Neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts - mit Anne McCaffreys Pern-Zyklus.

Vielleicht könnt ihr euch ausmalen, wie mein Gesicht aussah, als die Story nach einer unvermuteten Wendung plötzlich einfach aufhörte. Nicht einmal ein „Ende“ oder „Fortsetzung folgt“ war noch zu lesen. Ich drehte das Buch in den Händen und dachte etwas, wie „Hallo? Ihr könnt mich doch nicht einfach so allein lassen …“

 

Zuerst glaubte ich an ein fehlerhaftes Buch, aber ein erneuter Besuch im Buchhandel zeigte mir, dass sämtliche vorhandenen Exemplare genau dort aufhörten, wo meines mich im Stich gelassen hatte. Sofort machte ich mich auf die Suche nach weiteren Bänden - eine Suche, die ohne das Internet, wie wir es heute kennen, ziemlich schwierig war: Fehlanzeige.

 

Dieser Umstand ließ mich Wochen und Monate lang nicht los. Schließlich kam ich auf die Idee, selbst eine Fortführung der Handlung zu schreiben, um meinem Hirn ein Ventil zu gönnen.

 

Die von mir verfassten Seiten wurden wenig später von einer Bekannten gelesen, die zu meinem großen Erstaunen sofort danach eine weitere Fortsetzung orderte.

Zwar kamen kurze Zeit später doch einige weitere Bände der Reihe heraus, so dass mein "Projekt" obsolet wurde, aber der erste Schritt war getan. Ich hatte mich vom bequemen Sessel des Konsumenten erhoben und war unter die Produzenten gegangen. 

 

Seitdem haben mich die Geschichten in meinem Kopf nicht mehr losgelassen. Stück für Stück schreibe ich sie auf - nicht für mich, sondern für meine Leser, in der Hoffnung, dass euch das Lesen genauso viel Spaß bereitet, wie mir das Schreiben.

 

C. A. Raaven

Telefon: +49 172 3142149

E-Mail: autor@c-a-raaven.de

Foto: (c) gezett

Wenn's ein bisschen mehr sein darf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Raabe